Termine
Mixed - Doppel - Turnier (gleichzeitig Waidhofner Stadtmeisterschaften)
Ort: ASKÖ-Tennisplatz Sa 23. 9. 17
Service
Nützen Sie Ihre persönlichen Vorteile!
Newsletter
Immer am neuesten Stand
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig.
Programm
ProgrammBild
Informieren Sie sich über unser
neues Programm
2017/2018
Partner
Berichte
Christoph Pölzgutter abermals am Podest bei Österreichischen Meisterschaften


Am 15. August wurden im Freizeitzentrum Zechner im steirischen Zeltweg die diesjährigen Österreichischen Meisterschaften in der Disziplin Aquathlon ausgetragen. Ähnlich wie beim Triathlon folgt nach einem Schwimmsplit ein abschließender Laufbewerb. Die Klasse Jugend, in der der Waidhofner Christoph Pölzgutter für das Tria Team NÖ West startet, musste 750 Meter im Wasser und 3.000 Meter in den Laufschuhen bewältigen.

Christoph konnte auf dem losen Untergrund der Laufstrecke seine gewohnte Stärke nicht ganz ausspielen, finishte dennoch am ausgezeichneten 3. Gesamtrang. Nach seinen 3 Meistertiteln im Sprint-, im Team- und im Cross-Triathlon, war dies bereits sein 5 Podestplatz bei Österreichischen Meisterschaften in diesem Jahr.


Foto:

ChristophPölzgutter03: Christoph Pölzgutter sicherte sich auch im Aquathlon eine Medaille

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter ist Österreichischer Jugend-Meister im Cross- Triathlon
In Berndorf bei Salzburg wurden am 5. August die Österreichischen Meisterschaften im Cross-Triathlon ausgetragen. Für die Kategorie Jugend stand dabei die Sprintdistanz mit 500 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Mountainbiken und 4,5 Kilometer Laufen am Programm.

Christoph Pölzgutter, der im Triathlon für das Tria Team NÖ West startet, bot bereits beim Schwimmen im Grabensee eine top Leistung. Anschließend zeigte der junge Waidhofner eine solide Leistung am selektiven Bike-Kurs, ehe er sich mit einem überragenden Laufsplit den Österreichischen Meistertitel in der Altersklasse der 17 – 18jährigen sicherte.


Foto:

ChristophPölzgutter02: Christoph Pölzgutter ist Österreichischer Jugend-Meister im Cross-Triathlon

Mehr lesen...
Premiere des Kaiserkrone EliteRun mit Andreas Fuchsluger
Ein neues Lauf-Event führte am 8.Juli die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Scheffau aus einmal rund um den Wilden Kaiser. 58 Kilometer und 3.500 Höhenmeter mussten dabei auf der sehr anspruchsvollen Strecke bewältigt werden. In der traumhaften Landschaft des Kaisergebirges waren Hintersteiner See, das Kaisertal, Stripsenjoch, Wilder Kaiser und Jubiläums-Steig unter anderen die namentlich bekannten Highlights des 1. Kaiserkrone EliteRuns.

Ein kleiner Kreis von Top-Bergläufern wurde ausgewählt um bei der Premiere mit dabei zu sein. Wer starten wollte, musste im Oktober 2016 die „Tour de Tirol“, bestehend aus „Söller Zehner“, 23km „Pölven Trail“ und „Kaisermarathon“ in unter 9 Stunden finishen und anschließend mit Glück einen der 50 zugelosten Startplätze bekommen. Somit waren nur Topläuferinnen und -läufer am Start. Neben absoluter Fitness waren zudem Trittsicherheit und Schwindelfreiheit an den Fels- und Klettersteig-Passagen eine wichtige Voraussetzung um überhaupt das Ziel zu erreichen.

Für die ASKÖ Waidhofen mit dabei Berglauf- und Marathonspezialist Andreas Fuchsluger. Mit seinen Top-Leistungen bei der „Tour de Tirol“ gehörte der Waidhofner zum Favoritenkreis und wurde dieser Rolle auch vollkommen gerecht. Nach 8 Stunden, 19 Minuten und 30 Sekunden finishte Andreas am überragenden 5 Gesamtrang. Den Sieg bei der Premiere sichte sich der Brite Paul Doyle. Insgesamt erreichten 4 Damen und 33 Herren das Ziel in Scheffau.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger lief am Wilden Kaiser einen beeindruckenden Extrem-Berglauf und finishte auf Rang 5

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter 2-facher Österreichischer Jugendmeister im Triathlon
Am 11. Juni wurden in Pörtschach im Rahmen des Wörthersee-Triathlons die Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften über die Supersprint-Distanz ausgetragen. Dabei mussten die Athletinnen und Athleten 500 Meter schwimmen, 14 Kilometer Rad fahren und zum Abschluss 3 Kilometer laufen.

ASKÖ Vorzeigesportler Christoph Pölzgutter, der im Triathlon für das Tria Team NÖ West startet, zählte in der Jugendklasse zu den Top-Favoriten und wurde dieser Roller vollauf gerecht. Schon als Schnellster aus dem Wasser, baute der Waidhofner seinen Vorsprung kontinuierlich aus und lief als starker Läufer zu einem klaren Start-Ziel-Sieg. Mit seinem Meistertitel sicherte sich Christoph einen Fixplatz im Österreichischen Jugendnationalteam und einen Startplatz für die Jugend-Europameisterschaften im Juli in Litauen.

Am Nachmittag stand dann noch der Bundesländer 4 x Mix Relay Staffelbewerb am Programm. Mit dem Team Niederösterreich 1 und den Kollegen Anna Einhaus, Magdalena Reinegger und Jan Bader sicherte sich Christoph ebenfalls den Sieg und somit die 2 Goldmedaille an diesem Tag.

Als Top Läufer wurde Christoph Pölzgutter zudem von Helmut Schmuck, den Berglaufreferenten im Österreichischen Leichtathletikverband, für die Berglauf Europameisterschaft am 8. Juli im slowenischen Kamnik nominiert.


Foto:

ChristophPölzgutter02: Christoph Pölzgutter sicherte sich mit überragenden Leistungen 2 Goldmedaillen bei dem Österreichischen Meisterschaften

Mehr lesen...
Bronze für Christoph Pölzgutter bei den Österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf
Im Rahmen des 34. Int. Vienna City Marathons wurden am 22. April die Österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf ausgetragen. Tolle Stimmung, trotz kalter und regnerischer Bedingungen, motivierte die Läuferinnen und Läufer zusätzlich und so wurde auf der wunderschönen Strecke vom Wiener Prater über die Ringstraße zum Rathaus toller Laufsport geboten.

In der Nachwuchsklasse U18 wurde die Meisterschaft über 5 Kilometer ausgetragen und mit Christoph Pölzgutter stellte die ASKÖ Waidhofen einen der Mitfavoriten. Der Waidhofner HTL-Schüler lief von Beginn an in der Spitzengruppe und konnte sich in dieser gut behaupten. Albert Kokaly setzte sich mit einem Steigerungslauf von seinen Konkurrenten ab und sicherte sich den Meistertitel. In einem packenden und sehr langen Zielsprint duellierten sich David Hammer und Christoph Pölzgutter um Rang 2. Zeitgleich mit dem Vizemeister finishte der Waidhofner auf Rang 3 und sicherte sich damit die Bronzemedaille.


Foto:

ChristophPölzgutter01:
Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief in Steyr im Spitzenfeld
Mit dem 12. Internationalen Christkindllauf stand am 19. November das Winter-Laufhighlight in Steyr am Programm. Rund 400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen starteten im Hauptlauf über 5,2 Kilometer, wobei 2 Runden am verwinkelten Kurs durch den Schlosspark und um den Christkindlmarkt auf der Promenade zu bewältigen waren.

Der Waidhofner ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter lief im schnellen Rennen im Spitzenfeld mit und erreichte mit einer überzeugenden Laufzeit von 17 Minuten und 10 Sekunden den ausgezeichneten 11. Gesamtrang. Den Sieg in der Nachwuchsklasse U18 sicherte er sich mit großem Vorsprung und mit seiner Leistung ließ er auch so manchen arrivierten Läufer  hinter sich. Den Tagessieg sicherte sich der mehrfache Staatmeister und Lokalmatador Valentin Pfeil vor dem ebenfalls stark laufenden Christian Steinhammer.


Foto:

ChristophPölzgutter13: Christoph Pölzgutter lief als Nachwuchsläufer im Spitzenfeld

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger gewinnt Gesamtwertung der Tour de Tirol in der Klasse M45 und sicherte sich die Bronzemedaille bei den Österreichischen Meisterschaften im Trail-Marathon
Von 7. bis 9. Oktober war Söll Austragungsort der 11. Tour de Tirol. Mit dem Söller 10er, dem Kaisermarathon und dem Pölven Trail standen in der Region Wilder Kaiser an 3 Wettkampftagen 3 Laufbewerbe über insgesamt 75 Kilometer und 3.500 Höhenmeter am Programm. Mit dabei unter den rund 700 Starterinnen und Startern ASKÖ Waidhofen Lauf-Ass Andreas Fuchsluger.

Begonnen wurde am Freitag mit dem Söller 10er, einem Crosslauf auf einer 3,3 Kilometer langen Runde rund um das Ortszentrum. Im stark besetzten internationalen Läuferfeld lief Andreas Fuchsluger mit den Topstars der Tour mit und finishte nach 3 Runden in der Altersklasse M45 am ausgezeichneten 2. Rang. Der Kaisermarathon am folgende Tag führte die Läufer vom Dorfzentrum Söll über Scheffau, Ellmau, die Skiwelt Wilder Kaiser Brixental Richtung Ziel auf die Hohen Salve in 1.829 m Seehöhe. Mit dem Trail-Marathon wurden in diesem Jahr auch die Österreichischen Meisterschaften in dieser Disziplin ausgetragen. Andreas lief abermals ein starkes Rennen und erreichte auf Platz 3 das Ziel auf der Hohen Salve. Damit sicherte sich der ASKÖ-Athlet die Bronzemedaille in seiner Altersklasse. Mit dem Pölven Trail wurde am Sonntag der Bewerb mit einem weiteren Trail-Lauf abgeschlossen. Auf den 23 Kilometern hinauf auf den Pölven und wieder zurück ins Ziel nach Söll mussten 1.200 Höhenmeter bewältigt werden. Wie schon am Vortag finishte Andreas abermals am 3. Rang.

In der Gesamtwertung aller 3 Bewerbe schaffte Andreas Fuchsluger in der Gesamtzeit von 6 Stunden, 56 Minuten und 20,8 Sekunden den Klassensieg der Altersklasse M45. Er distanzierte dabei seine Verfolger um beinahe 5 Minuten.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger lief eine super Tour de Tirol
Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief in Euratsfeld sensationell auf Rang 2
Bei perfekten Bedingungen waren über 500 Läuferinnen und Läufer beim 27. Raiffeisen Marktlauf in Euratsfeld am Start. Highlight war neben den zahlreichen Nachwuchsbewerben der Hauptlauf über 5.032 Meter.

ASKÖ Waidhofen Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter sorgte vom Start weg mit der Spitzengruppe für ein hohes Tempo und lief mit den Euratsfeldern Lokalmatadoren ein super Rennen. Erst in der letzten der 4 Runden konnte sich Daniel Punz absetzten und den Tagessieg einlaufen. Wenige Meter dahinter folgte sensationell Christoph Pölzgutter auf Gesamtrang 2. Damit sicherte sich der junge Waidhofner HTL Schüler überlegen den Sieg in der Klasse U18. Christian Stangl folgte auf Rang 3.

Ebenfalls top Katharina Götschl. Die HTL Schülerin in Waidhofen lief ebenfalls wie ihr Schulkollege auf Gesamtrang 2.


Foto:

ChristophPölzgutter12: Katharina Götschl (li.) und Christoph Pölzgutter (2.v.l.) liefen in Euratsfeld auf Rang 2

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter - Österreichischer Vizemeister im Duathlon
Am 18. September ermittelten die Duathleten in Deutschlandberg ihre Österreichischen Meister über die Kurz- und Sprintdistanz. Gelaufen und geradelt wurde dabei auf kurzen, attraktiven Rundkursen in der südoststeirischen Stadt. Für die Klasse Jugend U18 stand insgesamt 3,75 km Laufen, 15,9 km Radfahren und 1,75 km Laufen am Programm.

Der Waidhofner Christoph Pölzgutter, der bei Duathlonbewerben für das Tria Team NÖ West startet, überzeugte mit einer tollen Tagesform und konnte sich dank seiner gewohnt starken Laufleistungen und mit einem ausgezeichneten Radsplit die Silbermedaille sichern.


Foto:

ChristophPölzgutter11: Christoph Pölzgutter lief und radelte in Deutschlandsberg zum Österreichischen Vizemeistertitel

Mehr lesen...
Triathlet Christoph Pölzgutter in super Form!
Wie schon in den vergangenen Jahren war der Waidhofner Nachwuchstriathlet Christoph Pölzgutter am 26. und 27. August beim Triathlon am Faaker See für das Tria Team NÖ West am Start.

Begonnen wurde am ersten Tag mit einem Aquathlon, bei dem nach der 600 Meter langen Schwimmstrecke noch ein Lauf über 2,5 Kilometer zu bewältigen war. Christoph konnte sich dabei von seinen Konkurrenten deutlich absetzten und überlegen mit über einer Minute Vorsprung gewinnen.

Tags darauf stand ein klassischer Triathlon mit 300 Meter Schwimmen, 9,5 Kilometer Radfahren und 4,8 Kilometer Laufen am Programm. Mit einem tollen 2. Gesamtrang und einem weiteren überlegenen Sieg in seiner Altersklasse konnte der Waidhofner ASKÖ Sportler erneut überzeugen.

Mit einer super Form und der Motivation der tollen Ergebnisse steht für Christoph nun der erste Europacup-Triathlon im slowenischen Bled mit dem Österreichischen Nationalteam am Programm.


Foto:

ChristophPölzgutter10: Christoph Pölzgutter konnte am Faaker See mit super Leistungen überzeugen

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger Vizelandesmeister der Klasse M40 im Halbmarathon
Am 19. Juni wurde der 16. Badener Stadtlauf ausgetragen. Am Programm standen von den Läufen der Nachwuchsklassen bis zum Halbmarathon die unterschiedlichsten Bewerbe und Streckenlängen. Andreas Fuchsluger startete neben 221 Läuferinnen und Läufern über die halbe Marathondistanz. Gelaufen wurde dabei auf einem Rundkurs durch die Kurstadt, der 4-mal bewältigt werden musste.

Von Beginn an war der Waidhofner Langstreckenspezialist an der Spitze zu finden, wobei die Österreicher hinter einem Kenianer um die Plätze liefen. Andreas Fuchsluger erreichte nach 1 Stunde und 19 Minuten das Ziel am Ausgezeichneten 5. Gesamtrang. In der mit dem Halbmarathon ausgetragenen NÖ Landesmeisterschaft sicherte er sich in der Klasse M40 den Vizelandesmeistertitel.


Foto:

Andreas Fuchsluger02: Andreas Fuchsluger lief in Baden einen starken Halbmarathon und sicherte sich den Vizelandesmeistertitel

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter gewinnt Bronzemedaille bei den Österreichischen U18 Meisterschaften im Triathlon!
der Schwarzsee in Kitzbühel stand am 18. Juni im Zentrum des Triathlonsports. Im Rahmen der „Kitz Tri Games 2016“ wurden die Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen ausgetragen. In der Klasse U18 standen 500 Meter Schwimmen, 12,3 Kilometer Radfahren und ein Laufsplit über 3 Kilometer am Programm. Mit dabei unter allen Österreichischen Triathlon Nachwuchstalenten der Waidhofner ASKÖ Youngster Christoph Pölzgutter, der für das Tri Team NÖ West startet.

Bei strömendem Regen stürzten sich die jungen Sportler in den Schwarzsee und begaben sich auf die Schwimmstrecke. Im allgemeinen Tumult die Brille verloren, erreichte der junge Waidhofner auf Zwischenrang 12 liegend die erste Wechselzone. Mit seinen Stärken im Radfahren und vor allem im Laufen überholte Christoph Pölzgutter einen Konkurrenten nach dem anderen und überquerte nach 41 Minuten und 22,0 Sekunden die Ziellinie am 5. Gesamtrang und sicherte sich im internationalen Starterfeld als 3. bester Österreicher die Bronzemedaille der U18 Meisterschaft. Damit bestätigte er auch seine Kaderzugehörigkeit zum Jugend-Nationalteam.

Ein herzlicher dank gilt auch den Verantwortlichen der Stadt Waidhofen, Bgm. Mag. Werner Krammer, Sportstadtrat Friedrich Rechberger und Magistratsdirektor Mag. Christian Schneider, die Christoph Trainingszeiten im Waidhofner Parkbad ermöglichen.


Foto:

ChristophPölzgutter02: Christoph Pölzgutter gewann bei den Österreichischen U18 Meisterschaften die Bronzemedaille und sicherte sich damit den Verbleib im Jugend-Nationalteam

Mehr lesen...
NÖ Vizelandesmeistertitel für Andreas Fuchsluger im Berglauf
Im Rahmen des Muckenkogel Berglaufs in Lilienfeld wurden am 12. Juni die NÖ Landesmeisterschaften im Berglauf ausgetragen. Gelaufen wurden von der Sessellift-Talstation über die Lilienfelderhütte hinauf zur Klosteralm. Die Stecke führte dabei über 5,3 Kilometer und auf Forststraßen und Naturboden.

ASKÖ Läufer Andreas Fuchsluger war immer im Spitzenfeld zu finden und finishte nach 33 Minuten und 23,43 Sekunden am ausgezeichneten 9. Gesamtrang. In der Klasse M45 sicherte sich der Waidhofner den Vizemeistertitel.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger lief am Muckenkogel ein starkes Rennen und wurde Vizelandesmeister

Mehr lesen...
ASKÖ Waidhofen – Sektion Leichtathletik Christoph Pölzgutter gewinnt Österreichische Meisterschaft im Berglauf der Klasse U18
Nach seinem Erfolg im Vorjahr konnte der Waidhofner ASKÖ Läufer Christoph Pölzgutter auch in diesem Jahr die Goldmedaille bei den Österreichischen Berglauf-Meisterschaften gewinnen.

Gelaufen wurde am 5. Juni in Schladming, dem Austragungsort der Alpinen Ski WM 2013. Die Strecke führte dabei für die Nachwuchsklassen von der Mittelstation der Planaibahn hinauf zur Bergstation auf der Schafalm. Großteils auf Wanderwegen mussten dabei 3,9 Kilometer und 450 Höhenmeter bewältigt werden. Christoph Pölzgutter benötigte für die schwierige Strecke nur 20 Minuten und 35,5 Sekunden. Er sicherte sich damit überlegen und mit über 2 Minuten Vorsprung den Tagessieg in der Klasse U18.

Die Staatsmeisterschaften dienten auch als Ausscheidungsrennen für die im Juli in Arco di Trento (ITA) stattfindenden Berglauf-Europameisterschaften. Man darf gespannt sein, wen ÖLV-Berglaufreferent Helmut Schmuck ins EM-Aufgebot nominiert.


Foto:

ChristophPölzgutter01: Christoph Pölzgutter sicherte sich auch in diesem Jahr den Österreichischen Meistertitel im Berglauf der Klasse U18

Mehr lesen...
Bronze für Christoph Pölzgutter bei den Österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf
Im Rahmen des 23. Marktlaufs in Kremsmünster wurden am 17. April die Österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf über 5 und 10 Kilometer ausgetragen. ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter startete dabei in der Klasse U18 mit den besten Jungendläufern Österreichs über die 5 Kilometer Distanz. Der junge Waidhofner lief von Beginn an in der Spitzengruppe und konnte bis ins Ziel das hohe Tempo halten. In der Zeit von 16 Minuten und 53 Sekunden sicherte er sich mit Rang 3 die Bronzemedaille.


Bereits eine Woche zuvor startete der HTL Schüler beim Coca Cola 4.2 Run im Rahmen des Vienna City Marathons. Wie schon in den Jahren zuvor bot Christoph Pölzgutter auch in diesem Jahr eine top Leistung und finishte auf Gesamtrang 4. Seine Altersklasse hat er damit bereits zum 4. Mal in Folge für sich entschieden.


Foto:

ASKÖLeichtathletik03: Christoph Pölzgutter (Nr. 262) lief bei den Österreichischen Meisterschaften zur Bronzemedaille

Mehr lesen...
Top Leistungen der ASKÖ-Läufer bei den NÖ Landesmeisterschaften im Straßenlauf
Am 3. April starteten die beiden ASKÖ Läufer Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger in Hirtenberg bei den NÖ Landesmeisterschaften im Straßenlauf. Die Nachwuchsklassen liefen dabei über 5 und die Allgemeinen und Mastersklassen über 10 Kilometer.

Christoph Pölzgutter lief in der Klasse Männer U18 in der Zeit von 16 Minuten, 54,6 Sekunden auf den 2. Platz und sicherte sich damit, wie bereits im Vorjahr, den Vizemeistertitel. Andreas Fuchsluger lief ebenfalls einen starken Bewerb und finishte in der Zeit von 36 Minuten, 44,9 Sekunden am 4. Rang.

Eine Woche zuvor startete Christoph Pölzgutter beim Melker Osterlauf und siegte in der Klasse Jugend mit großem Vorsprung.


Foto:

ASKÖLeichtathletik02: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger starteten mit super Leistungen in die neue Saison

Mehr lesen...
Jahresausklang mit Spitzenleistungen beim Silvesterlauf in Gresten
Traditionell wird der Eisenstraßen-Laufcup zu Silvester in Gresten abgeschlossen. Bereits zum 31. Mal wurden heuer am Nachmittag des Silvestertags die Laufschuhe in der Erlauftaler Marktgemeinde geschnürt.

Begonnen wurde mit dem Schülerlauf über 2.880 Meter. Eine Klasse für sich war dabei der Waidhofner Christoph Pölzgutter. Der junge ASKÖ-Läufer lief einem deutlichen Sieg entgegen und erzielte in der Zeit von 9 Minuten und 31,8 Sekunden einen neuen Streckenrekord. Mit den Tagessiegen bei 9 Eisenstraßen-Laufcup Bewerben sicherte sich Christoph Pölzgutter zudem ganz klar die Gesamtwertung der Klasse U16.

Langstreckenspezialist Andreas Fuchsluger startete anschließend im Hauptlauf über 5.760 Meter. Auf der für ihn ungewohnt kurzen Strecke konnte sich der ASKÖ-Läufer gut behaupten und nach 20 Minuten und 35,5 Sekunden die Ziellinie überqueren. Mit Gesamtrang 19 und Platz 2 in der Klasse M45 war Andreas Fuchsluger sehr zufrieden.

2016 stehen für beide Läufer wieder zahlreiche Bewerbe und einige Highlights am Programm. Christoph Pölzgutter wird dabei auch wieder vermehrt im Triathlon sein Talent unter Beweis stellen, da ihn der Österreichische Triathlonverband für 2016 in den Nachwuchskader einberufen hat.


Foto:

ASKÖLeichtathletik01: Christoph Pölzgutter (re.) und Andreas Fuchsluger feierten einen erfolgreichen Jahresausklang in Gresten

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger liefen beim Purgstaller Krampuslauf zum Sieg
Das 30. Jubiläum feierte am 5. Dezember der Krampuslauf in Purgstall. Der traditionelle Crosslauf im „Purgstaller Prater“ lockte wieder viele Teilnehmer am Eisenstraßen Laufcup ins Erlauftal und so waren alle Distanzen sehr gut besetzt. Für die ASKÖ Leichtathletik waren mit Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger 2 Waidhofner am Start.

Christoph Pölzgutter startete im Lauf über 2 Runden und sicherte sich auf der 5,7 Kilometer langen Strecke den Tages- und Klassensieg. Andreas Fuchsluger lief eine Runde mehr und erreichte im starken Teilnehmerfeld Gesamtrang 7. Seine Alterklasse gewann der Waidhofner souverän.


Foto:

ASKÖLeichtathletik07: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen in Purgstall stark und sind für die NÖ Crosslaufserie bestens vorbereitet

Mehr lesen...
ASKÖ Läufer in Wien im Spitzenfeld
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger waren am 15. November beim Leopoldilauf des LCC Wien am Start. Gelaufen wurde entlang der Prater Hauptallee auf einer 7 Kilometer langen Runde, die je nach Rennen bis zu 3-mal zu bewältigen war.

Christoph Pölzgutter lief über eine Runde und war immer an der Spitze des mit 200 Teilnehmern sehr großen Starterfeldes. Der Waidhofner HTL-Schüler finishte über alle Altersklassen am sensationellen 6. Gesamtrang und gewann damit ganz überlegen die Klasse M17. Clubkollege Andreas Fuchsluger war über die Halbmarathondistanz von 3 Runden am Start. Ebenfalls vorne mit dabei erreichte der Langstrecken- und Berglaufspezialist den ausgezeichneten 5. Gesamtrang von über 300 Läuferinnen und Läufern. Die Klasse M40 gewann Andreas Fuchsluger souverän.


Foto:

ASKÖLeichtathletik06: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen im Wiener Prater an der Spitze

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter bei Österreichischen Meisterschaften top
Am 26. September fand im Rahmen des 32. Amstettner Sparkassen Laufs die Österreichische U18 Meisterschaft im Straßenlauf über 5 Kilometer statt. Im stark besetzten Teilnehmerfeld mit allen top Nachwuchsläufern Österreichs ging für die ASKÖ Leichtathletik Christoph Pölzgutter an den Start. Der junge Waidhofner, der noch in der jüngeren Klasse U16 startberechtigt ist, lief auch bei den um 2 Jahre älteren Burschen ein super Rennen und finishte in der Zeit von 17 Minuten und 42 Sekunden am ausgezeichneten 5. Rang. In der gleichzeitig ausgetragenen NÖ Landesmeisterschaft sicherte sich Christoph den Vizemeistertitel.


Foto:

ChristophPölzgutter08: Christoph Pölzgutter lief in Amstetten starke 5 Kilometer

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter holt Bronze bei Österreichischen Duathlon Meisterschaften
Im Rahmen des City-Duathlons in Deutschlandberg wurde am 13. September die diesjährige Österreichische Meisterschaft ausgetragen. Christoph Pölzgutter, der im Duathlon und Triathlon für das Tria Team NÖ West an den Start geht, startete als Schüler in der höheren Jugendklasse über 5 Kilometer Laufen, 15 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen. Im stark besetzten Teilnehmerfeld konnte der junge Waidhofner mit einem ausgezeichneten Radsplit und einer top Laufzeit auf den abschließenden 2,5 Kilometern überzeugen. Nach 55 Minuten und 58,43 Sekunden musste sich Christoph Pölzgutter im Zielsprint um Rang 2 knapp geschlagen geben. Die Freude über die gewonnene Bronzemedaille ist dennoch groß.


Foto:

ChristophPölzgutter07: Christoph Pölzgutter (Mitte) sicherte sich bei den
Mehr lesen...
2 Podestplätze für Andreas Fuchsluger
Der Waidhofner ASKÖ Läufer Andreas Fuchsluger bereitet sich aktuell für die Tour de Tirol, eine Laufveranstaltung mit 3 Etappen in der Region „Wilder Kaiser“ vor. Da paßte es gut, daß am vergangenen Wochenende 2 Läufe am Trainingsprogramm standen.

Am 12. September ging´s nach Pressbaum zum Geländelauf „Rund um den Karriegel“. Andreas Fuchsluger lief ein starkes Rennen und finishte nach 8,5 Kilometern am 2. Gesamtrang. In seiner Altersklasse sicherte er sich überlegen den Klassensieg. Tags darauf stand der Gelände-Halbmarathon in Tragöß am Programm. Die Strecke führte dabei 4-mal um den „Grünen See“ wobei insgesamt 520 Höhenmeter bewältigt werden mußten. Nach 1 Stunde und 31,40 Minuten überquerte Andreas Fuchsluger die Ziellinie am 3. Gesamtrang.


Foto:

AndreasFuchsluger04: Andreas Fuchsluger mit 2 Podestplätzen bestens für die Tour de Tirol vorbereitet

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter holt bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im Triathlon Super Sprint die Bronzemedaille
Am 04. Juli wurde bei brütender Hitze in Zeltweg die österreichische Triathlon-Staatsmeisterschaft im Super Sprint ausgetragen. 500 Meter Schwimmen, 13,3 Kilometer Radfahren und 3,3 Kilometer Laufen standen am Programm. ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter, der im Triathlon für das Tria Team NÖ West startet, überzeugte dabei in der Klasse Schüler A mit tollen Leistungen. Beim Schwimmer knapp hinter der Spitze fuhr er einen super Radsplit mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 37 km/h und wechselte als Erster in die Laufschuhe. Auf der Laufstrecke musste der junge Waidhofner dann dem hohen Radtempo etwas Tribut zollen und zwei Kontrahenten passieren lassen. Nach 43 Minuten und 3 Sekunden sicherte sich Christoph Pölzgutter mit Rang 3 die Bronzemedaille.


Foto:

ChristophPölzgutter03: Christoph Pölzgutter überraschte mit Bronze bei den Triathlon-Staatsmeisterschaften

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger feiern Doppelerfolg im Gesäuse
Die Ennstaler Gemeinde Admont lud am 27. Juni zum 7. Gesäuse Perle Lauf. Gelaufen wurde auf einem welligen Rundkurs mit 3,5 Kilometern Länge, wobei unterschiedliche Distanzen von einer Runde bis hin zum Halbmarathon über 6 Runden am Programm standen.

ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter startete über eine Runde und feierte in der Zeit von 12 Minuten und 33 Sekunden einen klaren Tagessieg. Teamkollege Andreas Fuchsluger startete im Halbmarathon. Schon in Runde eins konnte sich der Routinier von seinen Kontrahenten absetzen und Runde für Runde seine Vorsprung ausbauen. Andreas Fuchsluger lief mit 6 konstanten Runden in der super Zeit von 1 Stunde, 20 Minuten und 30 Sekunden souverän dem Tagessieg entgegen. Im Ziel hatte der ASKÖ Athlet einen Vorsprung von über 5 Minuten.


Foto:

AndreasFuchsluger03: Andreas Fuchsluger feierte in Admont eine überlegen Tagessieg über die Halbmarathondistanz

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter: Staatsmeister Berglauf U18
Am Sonntag, 7. Juni gingen in Rauris im Rahmen des Hochalm Berglaufs die österreichischen Staatsmeisterschaften im Berglauf bei traumhaftem Wetter über die Bühne. Die Hitze, eine lange Strecke über 10,2 Kilometern und 1243 Höhenmeter mit einigen sehr steilen Passagen verlangte den Läuferinnen und Läufern alles ab.
Fuchsluger Andreas wurde ausgezeichneter 6.  in der M45
Nachwuchsmeister U18
Erstmals wurden auch österreichische U18-Berglaufmeister gekürt. Auf einer verkürzten, aber steilen Strecke mit 2500 Metern und 406 Höhenmetern, die ebenso wie die Allgemeine Klasse in dünner Luft auf fast 2200 Meter Seehöhe endete, war Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen / Ybbs) in 19:14 Minuten nicht zu schlagen. Er gewann die Meisterschaften in der U18 mit einem Vorsprung von rund einer Minute vor starker und vor allem älterer Konkurrenz.

Mehr lesen...
Tolle Leistungen der ASKÖ-Läufer
Die ASKÖ-Läufer waren in den vergangenen Wochen bei zahlreichen Lauf-Events am Start und konnten sich dabei über zahlreiche Podestplätze freuen.

Andreas Fuchsluger startete am 19. April beim 14. Borealis Linz Donau Marathon. Der Waidhofner Langsteckenspezialist erreichte nach starken 2 Stunden, 45 Minuten und 13 Sekunden das Ziel am ausgezeichneten 20. Gesamtrang. In der Klasse M45 bedeute dies Platz 5. In Linz wurden ebenfalls die Österreichischen Masters Meisterschaften Marathon und die Landesmeisterschaften für NÖ ausgetragen. Mit Rang 5 und dem Vizelandesmeistertitel konnte sich Andreas Fuchsluger ebenfalls an der Spitze platzieren.

Der Waidhofner Sparkassen Stadtlauf ist natürlich ein Muß und so konnten die ASKÖ-Läufer auch zu Hause überzeugen. Christoph Pölzgutter ging gleich zweimal an den Start und nach seinem überlegen Sieg in der Schülerklasse U16 in der starken Zeit von 4 Minuten, 51,6 Sekunden, startete er auch wenige Minuten später im Hauptlauf. In der Klasse U18 sicherte sich das Waidhofner Lauftalent Rang 3. Daniela Dürauer in der Klasse W35 und Andreas Fuchsluger in der Klasse M45 finishten auf Platz 2.


Foto:

ASKÖLeichtathletik04: Andreas Fuchsluger zeigte in den vergangenen Wochen top Leistungen

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter beim Coca Cola Run 4.2 zum 3. Mal in Serie Sieger seiner Altersklasse
1.359 Mädchen und Burschen liefen am 12. April im Rahmen des Vienna City Marathons beim Coca Cola Run 4.2. Von der Landstrasser Hauptstraße ging´s dabei über 4,2 Kilometer zum Marathonziel des VCM am Heldenplatz.

ASKÖ Lauftalent Christoph Pölzgutter lief vom Start weg mit den besten Schüler- und Jugendläufern mit und konnte das hohe Tempo bis zum Schluß halten. Der junge Waidhofner finishte in der super Zeit von 13 Minuten und 41 Sekunden am ausgezeichneten 11. Gesamtrang. In seiner Altersklasse sicherte sich Christoph Pölzgutter damit den Klassensieg und dies nach 2013 und 2014 bereits zum 3. Mal in Folge.


Foto:

ChristophPölzgutter02: Christoph Pölzgutter sicherte sich in Wien den 3. Klassensieg en suite

Mehr lesen...
Top Plazierungen für Andreas Fuchsluger und Christoph Pölzgutter in Ardagger
Am 29. März fand in Ardagger bereits zum 11. Mal der Donau-Au-Halbmarathon statt. 113 Sportlerinnen und Sportler liefen dabei die 21,1 Kilometer Distanz bei kalten Temperaturen und starkem Gegenwind. Unter ihnen ASKÖ Berglauf- und Langstreckenspezialist Andreas Fuchsluger. Von Beginn an in der Spitze finishte der Waidhofner nach 1 Stunde, 18 Minuten, 01,1 Sekunden am ausgezeichneten 3. Gesamtrang. In der Klasse M40 sicherte sich Andreas Fuchsluger den souveränen Klassensieg.

Christoph Pölzgutter startete als Titelverteidiger im Jugendlauf über 2.640 Meter. In der Klasse U18 lief er seinen Konkurrenten auf und davon und sicherte sich klar den Tagessieg. Zudem verbesserte der junge Waidhofner seinen im Vorjahr aufgestellten Streckenrekord um 13 Sekunden der nun bei 8 Minuten, 47,7 Sekunden liegt.


Foto:

ASKÖLeichtathletik03: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen in Ardagger tolle Rennen

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger bei NÖ Crosslaufmeisterschaften am Podest
Am 1. März wurden im Bundessport- und Freizeitzentrum Südstadt in Maria Enzersdorf die diesjährigen Landesmeisterschaften im Crosslauf ausgetragen. Gelaufen wurde ein Rundkurs um die Sportanlagen der Südstadt und je nach Kategorie mussten dieser mehrmals bewältigt werden.

Das kleine ASKÖ Laufteam war mit 2 Läufern am Start und konnte höchst erfolgreich abschneiden. Christoph Pölzgutter sicherte sich in der Klasse U16 souverän den Meistertitel, nachdem er in der letzten Runde mit einer Tempoverschärfung seine Konkurrenten abschüttelte. Andreas Fuchsluger lief in der Klasse Master 45 ebenfalls toll und sicherte sich nach rund 7,9 Kilometern die Bronzemedaille.


Foto:

ASKÖLeichtathletik02: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger standen bei den NÖ Crosslaufmeisterschaften am Podest
Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger beim 3 Städte Crosslauf Cup im Spitzenfeld
Am 8. Februar wurde in St. Pölten der 2. Bewerb zum 3 Städte Crosslauf Cup ausgetragen. Im Hauptlauf über 6,2 Kilometer lief Andreas Fuchsluger auf Gesamtrang 10 sowie Rang 2 in der Klasse M40. Christoph Pölzgutter lief in Jugendlauf über 1.500 Meter zu einem überlegenen Tagessieg in der Klasse MU16. Das junge ASKÖ Lauftalent sicherte sich damit den 2. Tagessieg nach dem Cup-Auftakt in Krems am 18. Jänner.


Foto:

ASKÖLeichtathletik01: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen einen tollen Crosslauf Cup

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger startete mit Podestplatz ins Marathon-Jahr
Der Waidhofner ASKÖ Läufer Andreas Fuchsluger ging am 1. Februar beim 22. Johannes Bad Thermen-Marathon in Bad Füssing, Deutschland an den Start. Rund 300 Läuferinnen und Läufer liefen über 42, 125 Kilometer durch und um die bayrische Kurstadt und eröffneten ihr Marathon-Jahr. Andreas Fuchsluger lief von Beginn an in der Spitzengruppe und finishte nach 2 Stunden, 45 Minuten, 47,90 Sekunden am ausgezeichneten 3. Gesamtrang. In der Klasse M45 sicherte ich der Waidhofner damit den Tagessieg.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger startete mit Rang 3 in neue Marathon-Jahr

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter gewinnt U16 Klasse beim Krampuslauf in Purgstall
Mit dem 29. Krampuslauf wurde am 6. Distanzen zur Auswahl Dezember der Eisenstraßen-Laufcup in Purgstall fortgesetzt. Ausgetragen wurde ein Crosslauf entlang der Erlauf mit Start und Ziel am Sportplatz. Je nach Altersklasse standen verschiedene und zahlreiche Läuferinnen und Läufer waren am Start.

In der Klasse U16 mussten 2.300 Meter bewältigt werden und wie gewohnt war Christoph Pölzgutter eine Klasse für sich. Der Waidhofner ASKÖ Nachwuchsläufer siegte überlegen in der Zeit von 8 Minuten, 9,0 Sekunden und konnte damit seine Konkurrenten deutlich distanzieren.


Foto:

ChristophPölzgutter09: Christoph Pölzgutter siegte überlegen beim Krampuslauf in Purgstall

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger unter den Top 3 beim Leopoldilauf in Wien
Der LCC Wien veranstaltet am Tag des NÖ Landespatrons traditionell einen Laufevent im Wiener Prater. Am 15. November war es nun wieder so weit und 920 Läuferinnen und Läufer starteten über die verschiedensten Distanzen entlang der Prater Hauptallee.

Christoph Pölzgutter startete im Lauf über 7 Kilometer und erreichte in der Klasse U17 nach 27 Minuten und 27 Sekunden am ausgezeichneten 2. Rang das Ziel. Andreas Fuchsluger lief über die Halbmarathondistanz und zeigte eine super Leistung. Mit seiner zweitbesten Halbmarathonzeit finishte der Waidhofner Langstreckenspezialist nach 1 Stunde, 16 Minuten und 13 Sekunden am 3. Gesamtrang. In der Altersklasse M40 sicherte sich Andreas Fuchsluger überlegen den Klassensieg.


Foto:

ASKÖ03: Andreas Fuchsluger (li.) und Christoph Pölzgutter präsentierten sich in Wien in einer tollen Herbstform

Mehr lesen...
ASKÖ Läufer überzeugten beim 19. Buchenberglauf
Über 6,4 Kilometer und 430 Höhenmeter führte die Strecke am 08. November beim Buchenberglauf. Vom Waidhofner Alpenstadion ging´s hinauf zur Oberen Buchenbergkapelle. Die Waidhofner ASKÖ-Läufer waren beim Heimbewerb natürlich mit dabei und liefen starke Zeiten. Berglaufspezialist Andreas Fuchsluger finishte hinter dem Tagessieger auf Gesamtrang 2 und sicherte sich auch in der Klasse M40 den 2. Platz. Christoph Pölzgutter finishte als gesamt 10-ter und gewann überlegen die Klasse U16. Wolfgang Dürauer und Helmut Großsteiner liefen in der Klasse M30 und erreichten die Plätze 4 und 9.

In der Kominationswertung mit dem Bergeinzelzeitfahren am Grasberg vor wenigen Wochen, plazierten sich die Burschen ebenfalls ausgezeichnet. Christoph Pölzgutter sicherte sich die Jugendwertung, Wolfgang Dürauer und Helmut Großsteiner ereichten die Plätze 2 und 4 in der Allgemeinen Klasse.


Foto:

ASKÖ02: Christoph Pölzgutter (li.) siegte bei den Jugendlichen, Andreas Fuchsluger wurde Tageszweiter.

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger Österreichischer Vizemeister im Bergmarathon
Andreas Fuchsluger lief unter rund 1.500 Teilnehmern beim Internationalen Erzberglauf über 12,5 Kilometer und 745 Höhenmeter in der Zeit von 1 Stunde und 3 Minuten auf Gesamtrang 32. In der Altersklasse M45 sicherte sich der Waidhofner damit Rang 3.

Tags darauf startete Andreas Fuchsluger beim 25. Internationalen Bergmarathon in Kainach. 44 Kilometer und 1.800 Höhenmeter mussten dabei bewältigt werden. Der Marathon war top besetzt, da in diesem Jahr die Österreichischen Marathon-Berglaufmeisterschaften ausgetragen wurden. Der ASKÖ Waidhofen Berglaufspezialist finishte nach 4 Stunden, 26 Minuten, 32,76 Sekunden und sicherte sich damit den Vizemeistertitel in der Klasse M45.

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte in Lunz
Am 9. August startete Christoph Pölzgutter beim 6. Lunzer Aktivlauf. In der Klasse Schüler II lief er in 6 Minuten und 19 Sekunden zu einem überlegenen Start-Ziel-Sieg und dies mit neuem Streckenrekord.
Mehr lesen...
ASKÖ-Läufer bei Berglaufmeisterschaften am Podest
Mit dem Berglauf auf den Rosenkogel im steirischen Gaal wurden am 29. Juni die diesjährigen Österreichischen Berglaufmeisterschaften ausgetragen. Zudem wurden die Medaillen der NÖ Landesmeisterschaft vergeben.

Für die ASKÖ Leichtathletiksektion waren Youngster Christoph Pölzgutter und Routinier Andreas Fuchsluger am Start. In der Klasse U16 mussten 2,5 Kilometer gelaufen werden und Christoph Pölzgutter bot ein tolles Rennen. Der junge Waidhofner sicherte sich die Bronzemedaille bei den Österreichischen Meisterschaften und gewann die inoffizielle Wertung der NÖ Landesmeisterschaft. Andreas Fuchsluger mußte 7,2 Kilometer laufen und war, wie gewohnt, an der Spitze zu finden. Rang 8 bei der Österreichischen Meisterschaft und der NÖ Landesmeistertitel in der Klasse M45 waren für ihn weitere super Ergebnisse.


Foto:


ASKÖLeichtathletik05: Andreas Fuchsluger (li.) und Christoph Pölzgutter liefen tolle Berglaufmeisterschaften

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger überzeugte mit super Leistungen
ASKÖ Langstreckenspezialist Andreas Fuchsluger war in der vergangenen Woche bei 2 Laufveranstaltungen am Start und konnte bei beiden mit vordersten Plätzen überzeugen.

Los ging’s am 24. Mai mit dem Schoberstein-Bergmarathon in Ternberg. 16,9 Kilometer mit 1.460 Höhenmeter standen dabei am Programm. Andreas Fuchsluger lief von Beginn an in der Spitzegruppe und erreichte nach 2 Stunden, 6 Minuten und 19 Sekunden am Gesamtrang 5 das Ziel.

Weiter ging´s am 29. Mai mit dem „Über drüber“-Marathon in Kichdorf an der Krems. Andreas Fuchsluger startete im Halbmarathonbewerb. Vom Start weg zerfiel das Starterfeld bei starkem Regen und frischen Temperaturen sehr schnell und so lief der Waidhofern sehr bald in 2. Position. Bis ins Ziel gab Andreas Fuchsluger seinen Platz nicht mehr auf und finishte in der Zeit von 1 Stunde, 29 Minuten und 28 Sekunden als Gesamt 2. In der Klasse M40 bedeutete dies den Klassensieg.


Foto:

AndreasFuchsluger02: Andreas Fuchsluger lief 2 starke Rennen

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter NÖ Vizelandesmeister über 3.000 Meter
Von 24. bis 25. Mai wurden im Amstettner Stadion die diesjährigen NÖ Leichtathletik Landesmeisterschaften auf der Bahn ausgetragen. ASKÖ Nachwuchstalent Christoph Pölzgutter war dabei über die Distanzen von 3.000 und 1.000 Metern am Start. Der 3.000 Meter Lauf über 7,5 Stadionrunden wurde von Beginn an sehr taktisch gelaufen, ehe auf den letzten 600 Metern das Tempo ordentlich gesteigert wurde. Christoph Pölzgutter mußte sich im Sprint nur dem Österreichischen Meister und Rekordhalter Stefan Schmid geschlagen geben. Er sicherte sich damit NÖ Vizemeistertitel. Über die 1.000 Meter lief der junge Waidhofner ebenfalls ein ausgezeichnetes Rennen und plazierte sich im stark besetzten Feld auf dem ausgezeichneten 4. Rang.


Foto:

ChristophPölzgutter06: Christoph Pölzgutter lief über 3.000 Meter zum Vizelandesmeistertitel

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter zweifacher ASKÖ Bundesmeister
Am 31. Mai wurden im Stadion von Ternitz die offene österreichische ASKÖ Leichtathletik Bundesmeisterschaft ausgetragen. Für die Waidhofner ASKÖ-Leichtathleten war Nachwuchstalent Christoph Pölzgutter über die Distanzen von 1.000 und 3.000 Meter am Start. Der junge Waidhofner lief zwei tolle Rennen und sicherte sich mit den Zeiten von 3 Minuten und 4 Sekunden bzw. 10 Minuten und 56 Sekunden beide Bundesmeistertitel.

Schon in der Vorwoche fanden im Amstettner Stadion die NÖ Leichtathletik Landesmeisterschaften statt. Christoph Pölzgutter war dabei ebenfalls über die Distanzen von 1.000 und 3.000 Meter am Start. Der 3.000 Meter Lauf über 7,5 Stadionrunden wurde von Beginn an sehr taktisch gelaufen, ehe auf den letzten 600 Metern das Tempo ordentlich gesteigert wurde. Im Sprint mußte sich Christoph Pölzgutter nur dem Österreichischen Meister und Rekordhalter Stefan Schmid geschlagen geben. Er sicherte sich damit den NÖ Vizemeistertitel. Über die 1.000 Meter lief der junge Waidhofner ebenfalls ein ausgezeichnetes Rennen und plazierte sich im stark besetzten Feld auf dem ausgezeichneten 4. Rang.


Foto:

ChristophPölzgutter07: Christoph Pölzgutter zählt zu den Top-Lauftalenten in Österreich und stellt dies Woche für Woche unter Beweis

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte beim Kids Triathlon in Traun
Am 17. Mai wurde in Traun der Kids Triathlon für hoffnungsvolle Jungtriathleten ausgetragen. Wegen des schlechten Wetters mit Regen und Temperaturen um die 10°C wurde der Radsplit gestrichen und die Laufstrecke um den Oedtsee ein Stück verlängert.

ASKÖ-Lauftalent Christoph Pölzgutter startete für das Tria Team NÖ West und wechselte nach der Schwimmstrecke im guten Mittelfeld auf die Laufstrecke. Mit der schnellsten Laufzeit des Tages sicherte sich der junge Waidhofner den 1. Platz in seiner Altersklasse und den 2. Gesamtrang des Bewerbs.


Foto:

ChristophPölzgutter05: Christoph Pölzgutter zählt auch im Triathlon zu den Besten seines Jahrgangs

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter beim Coca Cola Run 4.2 erster Platz
1.250 Mädchen und Burschen starteten am 12. April im Rahmen des Vienna City Marathons beim Coca Cola Run 4.2. Von der Landstrasser Hauptstraße führte die Strecke über 4,2 Kilometer zum Marathonziel am Heldenplatz.

ASKÖ Waidhofen Lauftalent Christoph Pölzgutter lief vom Start weg in der Spitzengruppe und konnte bis etwa Rennmitte das Tempo der älteren Klassen halten. In der super Zeit von 14 Minuten, 01 Sekunden finishte der junge Waidhofner am 13. Gesamtrang und sicherte sich damit Rang 1 in seiner Altersklasse.

Foto:

ChristophPölzgutter03: Christoph Pölzgutter lief in Wien mit den besten Jugendlichen mit

Mehr lesen...
Spitzenleistungen der ASKÖ-Läufer beim Halbmarathon in Ardagger
Bei frühsommerlichen Temperaturen wurde am 29. März der 10. Raiffeisen Donau Au Halbmarathon in Ardagger ausgetragen. Rund 600 Läuferinnen und Läufer waren in den verschiedensten Klassen am Start und nahmen die unterschiedlichsten Streckenlängen in Abgriff.

Die beiden ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger waren mit dabei und liefen zu tollen Plazierungen. Christoph Pölzgutter war im Jugendlauf über 2.640 Meter am Start und stellte mit einem  Sieg in der Zeit von 9.00 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Routenier Andreas Fuchsluger lief über die Halbmarathondistanz und erreichte in der Zeit von 1 Stunde, 22 Minuten den ausgezeichneten 7. Gesamtrang.


Foto:

ASKÖ01: Andreas Fuchsluger (li.) und Christoph Pölzgutter starteten mit super Leistungen in die neue Laufsaison

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte beim Silvesterlauf in Gresten und sicherte sich die Gesamtwertung des Eisenstraße Laufcups
Zum 29. Mal wurde am 31.Dezember der Jahreswechsel in Gresten mit dem Silvesterlauf gefeiert. Viele Läuferinnen und Läufer waren am Start und zeigten am Ende des Jahres noch einmal super Leistungen. ASKÖ-Youngster Christoph Pölzgutter lief im Schülerbewerb eine Runde über 2.880 Meter und sicherte sich mit der hervorragenden Zeit von 10 Minuten und 11 Sekunden den überlegenen Tagessieg.

Traditionell wurde mit dem Silvesterlauf der Eisenstraße Laufcup 2013 abgeschlossen. Christoph Pölzgutter war in der Schülerklasse U14 bei insgesamt 8 Bewerben am Start. Mit 7 Siegen und einem 2. Platz sicherte sich das junge Waidhofner Lauftalent überlegen die Gesamtwertung und wurde bei der Siegerehrung mit der Trophäe der HTL Waidhofen ausgezeichnet.


Foto:

ChristophPölzgutter02: 7 Tagessiege und den Gesamtsieg beim Eisenstraße Laufcup erreichte Christoph Pölzgutter 2013

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter beim Greiner Altjahreslauf im Spitzenfeld
Am Abend des 28. Dezember lud der TV Grein zum 8. Greiner Altjahreslauf. In der Altstadt ging es dabei über 2 hügelige Runden und insgesamt 4.300 Meter. Rund 150 Läuferinnen und Läufer nahmen teil und ließen 2013 sportlich ausklingen.

ASKÖ-Nachwuchstalent Christoph Pölzgutter lief ein super Rennen und finishte in der ausgezeichneten Zeit von 15 Minuten, 56,46 Sekunden. In der Schülerklasse I sicherte sich der Waidhofner damit überlegen den Klassensieg und in der Gesamtwertung aller Herren erreichte er als 19. Plazierter das Ziel.


Foto:

ChristophPölzgutter01: Christoph Pölzgutter ließ in Grein das Laufjahr mit einer Top-Leistung ausklingen

Mehr lesen...
Spitzenleistungen der ASKÖ-Läufer beim Buchenberglauf
6 Waidhofner ASKÖ-Läufer waren am 9. November beim Buchenberglauf am Start. Vor heimischer Kulisse zeigte sich das Team besonders stark und lief auf den 7 Kilometern vom Alpenstadion hinauf zur Oberen Buchenbergkapelle super Zeiten. Schnellster war Andreas Fuchsluger, der die Strecke in einer Zeit von 32 Minuten, 54,2 Sekunden bewältigte. Damit verpaßte er in der Gesamtwertung mit Rang 4 nur knapp das Podest. In der Klasse M40 sicherte sich der Marathonspezialist Rang 2. Eine absolute Top-Leistung zeigte Nachwuchstalent Christoph Pölzgutter. Mit der unglaublichen Zeit von 34 Minuten, 59,9 Sekunden finishte der 13-jährige Schüler am Gesamtrang 10. In der Klasse U14 lief er damit überlegen zum Klassensieg. Auf Rang 2 in der klasse U14 folgte Vereinskollege Philipp Jelinek. Bei den Damen lief Daniela Dürauer ein starkes Rennen. Sie sicherte sich in der Klasse W30 den ausgezeichneten 2. Rang. In der Klasse M30 waren Helmut Großsteiner und Georg Dichlberger am Start. Die beiden Radsportler liefen auf die ausgezeichneten Ränge 15 und 18.


Foto:

ASKÖ04: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen am Buchenberg Top-Zeiten

Mehr lesen...
ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter auch im Herbst stark
Am 12. Oktober wurde mit dem 27. Wieselburger Stadtlauf der diesjährige Eisenstraßen–Laufcup fortgesetzt. Im stark besetzten Kinder- und Jugendlauf mussten die jungen Sportlerinnen und Sportler die Distanz von 2.015 Meter laufen.

In der Klasse Kinder III war der Waidhofner Christoph Pölzgutter am Start und konnte sich vom Start weg absetzten. Er siegte klar in der Zeit von 7 Minuten, 03,94 Sekunden.


Foto:

ChristophPölzgutter13: Christoph Pölzgutter lief in Wieselburg zu einem klaren Start- Zielsieg
in seiner Klasse und wurde gesamt Zweiter
Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger bei Tour de Tirol am Podest 3 Tage – 73 Kilometer – 2.400 Höhenmeter.
Vom 4. bis 6. Oktober wurde in der Region „Wilder Kaiser“ die 8. Auflage der Tour de Tirol ausgetragen. Kälte, Wind und Regen setzten den rund 500 TeilnehmerInnen stark zu und so mussten die Veranstalter Anpassungen bei den Bewerben vornehmen.

Begonnen wurde die Tour am ersten Abend mit dem „Söller Zehner“. Am Programm standen 3 kupierte Runden um das Ortszentrum von Söll mit insgesamt 222 Höhenmetern. ASKÖ-Läufer Andreas Fuchsluger gelang ein guter Auftakt und in der Zeit von 37 Minuten, 54,30 Sekunden finishte er am ausgezeichneten 24. Gesamtrang. In seiner Altersklasse bedeutete dies Rang 4.

Highlight der Tour war am nächsten Tag der „Kaiser Marathon“ mit dem Ziel am Gipfel der Hohen Salve in 1.829 Metern Seehöhe. War am Start das Wetter noch OK, wurde es mit zunehmender Höhenlage immer schlechter und so stoppten die Veranstalter die Masse der LäuferInnen einige Kilometer vor dem Ziel beim „Hexenwasser“. Nur die Spitzenathleten liefen bis zum Gipfel. Unter ihnen Andreas Fuchsluger der den schwierigen Marathon in der Zeit von 4 Stunden, 01 Minute, 50,4 Sekunden am 25. Gesamtrang beendete. In der Klasse M40 erreichte er damit abermals Rang 4.

Zum Finale der Tour de Tirol stand am letzten Tag ein Halbmarathon am Programm. Gelaufen wurden dabei 6 flache Runden zu 3,475 Kilometer im Ortszentrum von Söll. Nach 1 Stunde, 20 Minuten, 25,3 Sekunden überquerte Andreas Fuchsluger die Ziellinie als Gesamt 13. und 3. in der Altersklasse.

In der Gesamtwertung der Tour de Tirol über 72 Kilometer und 2.400 Höhenmeter erreichte der Waidhofner den ausgezeichneten 13. Rang. In der Altersklasse M40 stand Andreas Fuchsluger mit Rang 2 am Podest. Für die Gesamt Strecke benötigte er 6 Stunden und 10,0 Sekunden.


Foto:

AndreasFuchsluger12: Andreas Fuchsluger lief eine ausgezeichnete Tour de Tirol

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger NÖ Vizemeister im Berglauf
Im Rahmen des 12. Annaberger-Berglaufs wurde am 31. August die diesjährige NÖ Landesmeisterschaft im Berglauf ausgetragen. Die Strecke führte dabei von der Talstation des Pfarrbodenlifts hinauf zum Gipfel des Tirolerkogels. Insgesamt mussten die Läuferinnen und Läufer dabei 9,4 Kilometer und 690 Höhenmeter bewältigen. Andreas Fuchsluger lief von beginn an in der Spitze mit und erreichte nach 47 Minuten und 17 Sekunden den Gipfel als 5. Läufer. In der Alterklasse M40 sicherte sich der Waidhofner ASKÖ-Läufer damit  den Vizemeistertitel.

Foto:

AndreasFuchsluger11: Andreas Fuchsluger (li.) sicherte sich am Tirolerkogel den NÖ Vizemeistertitel

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte bei den Powerkids
Der Powerkids Crossduathlon in Großraming war am 17. August der Höhepunkt für die Nachwuchsathleten im Rahmen des Powerman Austria. Christoph Pölzgutter startete für das Tria Team NÖ West in der Schülerklasse B über die Distanzen 1.000 Meter laufen, 2.600 Meter mountainbiken und 500 Meter laufen. Der junge Waidhofner absolvierte einen tollen Bewerb und wurde in der Zeit von 16 Minuten, 35,6 Sekunden klarer Klassensieger.


Foto:

ChrsitophPölzgutter12: Christoph Pölzgutter siegte bei den Powerkids mit mehr als 2 Minuten Vorsprung

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger lief am Erzberg auf´s Podest
Waidhofens Berglaufspezialist Andreas Fuchsluger war am 10. August bereits zum 6. Mal beim internationalen Erzberglauf am Start. Die anspruchsvolle Strecke führte bei der 11. Auflage wie gewohnt über 12,5 Kilometer und 745 Höhenmeter die Serpentinen des Erzbergs hinauf. Mehr als 1.000 LäuferInnen und Nordic-Walker aus 15 Nationen waren am Start und sorgten für ein super Laufspektakel. Andreas Fuchsluger konnte von Beginn an in der Spitze mitlaufen und erreichte nach 58 Minuten und 7 Sekunden am 13. Gesamtrang das Ziel. In der Altersklasse M40 schaffte er wie schon im Vorjahr den ausgezeichneten 2. Platz.


Foto:

AndreasFuchsluger10: Andreas Fuchsluger lief am Erzberg auf Rang 2

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte in Lunz/See
Mit dem 5. Aktivlauf in Lunz/See wurde am 10. August der Eisenstrassen-Laufcup 2013 fortgesetzt. ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter war in der Klasse Schüler I über 920 Meter am Start und lief bereits zum 4. Mal in Folge zum Klassensieg. Der junge Waidhofner setzte sich in 3 Minuten, 3,0 Sekunden durch.
Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief in Admont erneut zum Sieg
Am 29. Juni wurde in Admont der „Gesäuse Perle Lauf 2013“ ausgetragen. Mit Christoph Pölzgutter war in der Nachwuchsklasse U14 ein Nachwuchsläufer der ASKÖ Waidhofen am Start. Der junge Waidhofner siegte über die Distanz von 1.660 Metern klar und konnte in 5 Minuten und 45 Sekunden seinen Vorjahrestriumpf wiederholen.


Foto:

ChristophPölzgutter09: Christoph Pölzgutter sicherte sich auch in diesem Jahr den Sieg in Admont

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger beim Schlickeralmlauf im internationalen Spitzenfeld
Auf einer der schwierigsten Berglaufstrecken Europas wurde am 28. Juli der 25. Internationale Schlickeralmlauf ausgetragen. Das „who is who“ der Berglaufszene gab sich im Tiroler Stubaital ein Stelldichein, trotze den hochsommerlichen Temperaturen und testete die Strecke der Berglaufweltmeisterschaften des kommenden Jahres. Von Telfes ging´s dabei über 11,5 Kilometer und 1.100 Höhenmetern hinauf zum Kreuzjoch.

Mit dabei der Waidhofner Andreas Fuchsluger. Der ASKÖ Berglaufspezialist zeigte abermals eine Top-Leistung und konnte sich im überaus stark besetzten Läuferfeld am 25. Gesamtrang plazieren. In der Altersklasse M40 reichte die Leistung für den 4. Rang. Geschlagen wurde Andreas Fuchsluger nur von der neuseeländischen berglauflegende Jonathan Wyatt und den niederländischen Marathonprofis Björn und Maykel Geerdink, die beide Marathonbestzeiten um die 2 Stunden und 10 Minuten aufweisen.


Foto:

AndreasFuchsluger09: Andreas Fuchsluger lief im Stubaital mit der internationalen Spitze mit

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger beim Großglockner Berglauf im Spitzenfeld
Der Großglockner Berglauf ist mit seiner kultigen Strecke die bestbesetzte Berglaufveranstaltung in Österreich. Am 21. Juli war es wieder so weit und rund 1.000 AthletInnen aus 25 Nationen starteten bei der 14. Auflage. Die selektive Route führte dabei von Heiligenblut über 12,67 Kilometer und 1.514 Höhenmeter hinauf zur Franz-Josefs-Höhe.

Traditionell liefen die afrikanischen Läufer aus Eritrea und Kenia um Tagessieg, doch mit nur wenig Zeitrückstand folgten die Europäer. Waidhofens ASKÖ-Läufer Andreas Fuchsluger lief ein tolles Rennen und finishte in der Zeit von 1 Stunde, 37 Minuten, 04 Sekunden. Er sicherte sich damit den 60. Gesamtrang und in der Altersklasse M40 den ausgezeichneten 8. Rang.

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter holte in Wallsee Vizelandesmeister im Triathlon
Am 20. Juli wurden beim Triathlon in Wallsee die diesjährigen österreichischen Meisterschaften und die NÖ Landesmeisterschaften ausgetragen. In den Schülerklassen standen 250 Meter Schwimmen, 8.200 Meter Rad fahren und 2.000 Meter Laufen am Programm.

Christoph Pölzgutter startete in der Klasse Schüler B und rollte, nach einem mittelmäßigen Schwimmen, mit einem guten Radsplit und einer ausgezeichneten Laufleistung das Teilnehmerfeld von hinten auf. In der Gesamtwertung sicherte sich der junge ASKÖ-Sportler den 5. Gesamtrang und damit den NÖ Vizemeistertitel.


Foto:

ChristophPölzgutter10: Christoph Pölzgutter sicherte sich in Wallsee den Vizemeistertitel im Triathlon

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter gewinnt St. Peterer Meile mit neuem Streckenrekord
Zum 24. Mal wurde am 22. Juni in St.Peter/Au mit einer Streckenlänge von 1.590 Metern die klassische Meile gelaufen. Christoph Pölzgutter startete im Schülerlauf und konnte diesen klar in der Zeit von 5 Minuten, 35,02 Sekunden gewinnen. Mit dieser Zeit verbesserte der Waidhofner ASKÖ-Nachwuchsläufer den 2 Jahre alten Streckenrekord.


Foto:

ChristophPölzgutter08: Christoph Pölzgutter siegte in St. Peter mit neuem Streckenrekord

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter feierte 2 Klassensiege in Lackenhof
Im Rahmen des 17. ESPA Ötscher-Ultra-Marathons in Lackenhof wurde am 8. Juni der Bärenlauf ausgetragen. Für die ASKÖ Waidhofen war dabei der Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter gleich in 2 Bewerben am Start.

Zu Beginn lief der junge Waidhofner im Kinderlauf über 800 Meter und konnte diesen mit einer Zeit von 3 Minuten und 16 Sekunden ganz klar für sich entscheiden. Kurze Zeit später startete das Waidhofner ASKÖ Lauftalent noch in der Jugendklasse des Hauptlaufs über 3 Kilometer. Auch hier sicherte sich Christoph Pölzgutter in der Zeit von 13 Minuten und 34 Sekunden den Sieg in der Klasse U14.


Foto:

ChristophPölzgutter07: Christoph Pölzgutter und sein Hund freuten sich über die beiden Siege in Lackenhof

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter auch im Triathlon am Podest
Am 25. Mai wurde in Zeltweg ein Triathlon der ÖTRV Super Sprint Serie ausgetragen. Beim bundesweit top besetzten Schüler- und Jugendtriathlon fand zudem die Qualifikation für die Jugendeuropameisterschaft statt. Für die Teilnehmer standen 150 Meter Schwimmen bei 16,5°C Wassertemperatur, 8.000 Meter auf dem Rad und 2.000 Meter Lauf am Programm.

Für das Tria Team NÖ West ging in der Schülerklasse das ASKÖ-Lauftalent Christoph Pölzgutter an den Start. Kam der junge Waidhofner nach dem Schwimmen noch auf Rang 8 liegend aus dem Wasser, konnte er sich mit dem 3.-besten Radsplit etwas verbessern. In seiner Paradedisziplin, dem Laufen, lief Christoph Pölzgutter mit der besten Zeit noch auf´s Podest und sicherte sich den 3. Gesamtrang.


Foto:

ChristophPölzgutter06: Christoph Pölzgutter stand auch im Triathlon auf dem Podest

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter holt Bronzemedaille bei NÖ Landesmeisterschaften
Am „Phönix“-Sportplatz in Schwechat wurden am 19. Mai die NÖ Landesmeisterschaften der Leichtathleten ausgetragen. ASKÖ-Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter war in der Klasse U14 über die 600 Meter Mittelstrecke am Start und konnte mit einer guten Leistung überzeugen. Gehandicapt durch eine Allergie lief er starke 1½ Stadionrunden und erreichte nach 1 Minute, 49,54 Sekunden das Ziel als Dritter. Damit sicherte sich der junge Waidhofner die Bronzemedaille in der Landesmeisterschaft.


Foto:

ChrisophPölzgutter05: Christoph Pölzgutter lief über 600 Meter zur Bronzemedaille

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger gewinnt B-Finale beim „Sturm auf den Kulm“
Zum dritten Mal in Folge war am 19. Mai die größte Naturskiflugschanze der Welt in Bad Mitterndorf Schauplatz des härtesten 400-Meter-Laufes der Welt. 630 Teilnehmer und 3000 Zuschauer waren beim „Sturm auf den Kulm“ mit dabei und sorgten für einen hochkarätig besetzten Wettkampf. Der 400-Meter-Lauf mit Steigungen von bis zu 37 Grad, einem Höhenunterschied von 198 Metern und rutschigem Untergrund zapfte die letzten Kraftreserven der Sportler an und so erreichten viele das Ziel auf allen Vieren.

Andreas Fuchsluger startete im Einzelbewerb der Herren und musste sich in einem der 6 Vorläufe für die Finals qualifizieren. Nachdem die Zeit des Waidhofner Marathonspezialisten in diesem Jahr für das A-Finale der besten 50 Läufer knapp nicht reichte, ging er im B-Finale an den Start. Andreas Fuchsluger lag auf den ersten Metern im Mittelfeld, ehe er Konkurrent um Konkurrent
Mehr lesen...
2. Gesamtrang für Andreas Fuchsluger beim Über-Drüber-Marathon
Am 9.Mai wurde in Kirchdorf an der Krems mit dem Über-Drüber-Marathon ein Laufevent der Extraklasse ausgetragen. Auf einer landschaftlich wunderschönen und abwechslungsreichen Strecke mit 80% Asphaltanteil und 20% Schotter-, Wiesen- und Wanderwegen mußten auf der 21,1 Kilometer langen Runde 650 Höhenmeter bewältigt werden. Vom Halbmarathon mit einer Runde bis zum Ultramarathon mit 3 Runden standen zudem mehrere Distanzen zur Auswahl.

Der Waidhofner ASKÖ-Sportler Andreas Fuchsluger entschied sich für die Marathondistanz über 2 Runden und lief ein super Rennen. Bis Kilometer 34 an der Spitze, musste der Waidhofner am Ende dem hohen Tempo und den Temperaturen bis zu 27 Grad etwas Tribut zollen und einen Konkurrenten passieren lassen. Er finishte nach 3 Stunden, 23 Minuten und 19 Sekunden am ausgezeichneten 2. Gesamtrang. In seiner Altersklasse sicherte sich Andreas Fuchsluger den überlegenen Sieg.


Foto:

AndreasFuchsluger05: Andreas Fuchsluger lief in Kirchdorf einen ausgezeichneten Marathon

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger beim Hallstättersee-Rundlauf am Podest
Am 5. Mai wurde im Salzkammergut der 26. internationale Sparkassen Hallstättersee-Rundlauf um den Salzkristall der Salinen Austria ausgetragen. Die rund 600 TeilnehmerInnen im Halbmarathon liefen von Hallstatt über Obertraun im Süden und Steeg im Norden des Sees zurück nach Hallstatt. Die Strecke führte dabei über ca. 15 Kilometer asphaltierte Straßen und 8 Kilometer Schotterwege.

Der Waidhofner ASKÖ-Läufer Andreas Fuchsluger lief ein starkes Rennen und war von Beginn an in der Spitze. Nach 1 Stunde, 17 Minuten und 34 Sekunden überquerte der Langstreckenspezialist die Ziellinie am 9. Gesamtrang. In seiner Altersklasse stand er mit Rang 2 am Podest.


Foto:

AndreasFuchsluger04: Andreas Fuchsluger lief in Hallstatt auf´s Podest

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger beim 30. Vienna City Marathon
Am 14. April ging im Zentrum von Wien der 30. Vienna City Marathon über die Bühne. Bei herrlichen Frühlingswetter waren rund 40.000 Läuferinnen und Läufer auf den Beinen und starteten in den verschiedensten bewerben. Christoph Pölzgutter war beim „Wiener Coca Cola 4.2 Run“ am Start und super erfolgreich. In der Zeit von 15 Minuten und 18 Sekunden bewältigte er die 4 Kilometer in einer Spitzenzeit und sicherte sich damit den Sieg in seiner Altersklasse.

Andreas Fuchsluger versuchte sich diesmal über die Halbmarathondistanz und lief in der Zeit von 1 Stunde, 19 Minuten und 13 Sekunden ein ausgezeichnetes Rennen. In der Gesamtwertung reichte für den hervorragenden 40. Rang, in seiner Altersklasse für Rang 6.


Foto:

ChristophPölzgutter04: Christoph Pölzgutter sicherte sich beim Vienna City Marathon den Klassensieg

Mehr lesen...
2 Klassensiege für Christoph Pölzgutter beim Melker Osterlauf
Der 31. Melker Osterlauf stand am 01. April am Programm und für die ASKÖ Waidhofen Leichtathletiksektion war der Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter am Start. Zu Beginn startete der junge Waidhofner in seiner Altersklasse U14 und sicherte sich in der Zeit von 3 Minuten, 26,7 Sekunden klar den Sieg über die 1.000 Meter Distanz. Nur wenige Minuten später ging Christoph dann auch noch im Hauptlauf über 5 Kilometer ins Rennen. Nach 21 Minuten, 33,0 Sekunden überquerte er als Gesamt 39-igster die Ziellinie und siegte damit in der Alterskasse U18.


Foto:

ChristophPölzgutter03: Christoph Pölzgutter (Nr. 249) lief in Melk zu 2 Klassensiegen

Mehr lesen...
Bronze für Christoph Pölzgutter bei den Österreichischen Crosslauf-Meisterschaften
Am 10. März wurden in Vorarlberg die diesjährigen Staatsmeisterschaften im Crosslauf ausgetragen. ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter startete in der Klasse U14 über 1.550 Meter. Die Strecke führte die Läufer über Wiesen- und Waldboden und vom Start weg liefen die Schüler ein hohes Tempo. Von Beginn an in der Spitzengruppe, musste Christoph Pölzgutter im Zielsprint 2 Konkurrenten passieren lassen. Dennoch war die Freude über Rang 3 und die Bronzemedaille groß.


Foto:

Christoph Pölzgutter lief in Vorarlberg zu Bronze

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger erneut mit top Laufergebnissen
In Krems wurde am 17. Februar der Sparkassen 4-Städte Cross-Cup 2013 mit dem 3. Bewerb fortgesetzt. Christoph Pölzgutter war im Schülerlauf über 2.000 Meter am Start und sicherte sich in der Zeit von 7 Minuten, 14 Sekunden den Sieg in der Klasse U14.

Ebenfalls fortgesetzt wurde die Vienna City Marathon Winterlauf Serie mit einem weiteren Halbmarathon im Wiener Prater. Andreas Fuchsluger lief die 21,1 Kilometer lange Strecke durch die Prater Hauptallee. In der ausgezeichneten Zeit von 1 Stunde, 17,34 Minuten, finishte der Waidhofner ASKÖ-Läufer am 3. Gesamtrang und sicherte sich in der Alterklasse AK40 den Klassensieg.

Mehr lesen...
Doppelsieg für Waidhofner ASKÖ-Läufer
Der HSV Melk veranstaltete am 27. Jänner den 2. Bewerb zum Sparkassen 4-Städte Cross-Cup 2013. Gelaufen wurde dabei auf einer schnellen und durch den gefrorenen Boden sehr selektiven Strecke unterhalb des Stiftes.

Christoph Pölzgutter war im Schülerlauf über 1.420 Meter am Start und sicherte sich mit der Laufzeit von 4 Minuten, 59,6 Sekunden den überlegenen Sieg in der Klasse U14. Teamkollege Andreas Fuchsluger startete im Hauptlauf über 5.650 Meter und überquerte nach 20 Minuten, 03,9 Sekunden die Ziellinie am 8. Gesamtrang. In der Altersklasse M40 sicherte sich der Waidhofner damit den Klassensieg.


Foto:

ASKÖ03: Andreas Fuchsluger (li.) und Christoph Pölzgutter feierten in Melk 2 Klassensiege

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger gewinnt Altersklasse im Wiener Prater
Am 20. Jänner startete die Vienna City Marathon Winterlauf Serie 2013 mit einem Halbmarathon im Wiener Prater. Der Waidhofner ASKÖ-Läufer Andreas Fuchsluger lief dabei die 21 Kilometer lange Strecke durch die schneebedeckte Prater Hauptallee in der guten Zeit von 1 Stunde, 21,55 Minuten. Er finishte damit am 4. Gesamtrang und sicherte sich in der Alterklasse AK40 den Klassensieg.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger lief im Wiener Prater einen starken Halbmarathon

Mehr lesen...
ASKÖ-Läufer beim Crosslauf im Spitzenfeld
Mit dem Laufbewerb in Traismauer startete am 13. Jänner der 4-Städte Cross-Cup in seine 15. Auflage. Die Bedingungen waren bestens und so konnten die Veranstalter 163 Läuferinnen und Läufer begrüßen. Unter ihnen die beiden ASKÖ Waidhofen Sportler Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger.

Christoph Pölzgutter startete im Schülerlauf über 1.890 Meter und überquerte nach 7 Minuten, 18,3 Sekunden die Ziellinie. Der junge Waidhofner sicherte sich Gesamtrang 3 und den Sieg in der Altersklasse U14. Teamkollege Andreas Fuchsluger lief im Hauptlauf die Distanz von 6.000 Metern. Er erreichte mit einer starken Leistung Gesamtrang 5. In der Zeit von 21 Minuten, 52,1 Sekunden sicherte er sich ebenfalls den Sieg in seiner Altersklasse M40.


Foto:

ASKÖ02: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger gewannen in Traismauer ihre Altersklassen

Mehr lesen...
Erfolgreicher Jahresausklang für Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger
Die beiden ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger waren am 31. Dezember beim 28. Silvesterlauf in Gresten am Start. Mit der letzten Laufveranstaltung des Jahres wurde auch der Eisenstraßen-Laufcup 2012 abgeschlossen.

Christoph Pölzgutter startete im Schülerlauf über 2.880 Meter und konnte in der Klasse Schüler II in der ausgezeichneten Zeit von 11 Minuten, 10,7 Sekunden am 2. Rang die Ziellinie überqueren. Das junge Waidhofner Lauftalent war bei allen 11 Läufen des Cups am Start und konnte mit sechs Siegen und fünf 2. Plätzen die Gesamtwertung überlegen gewinnen. Mit 1080 Punkten schaffte er die höchste Gesamtpunkteanzahl aller TeilnehmerInnen.

Andreas Fuchsluger lief zum Jahresausklang ebenfalls ein starkes Rennen und finishte im Hauptlauf über 5.740 Meter in der Zeit von 19 Minuten, 47,0 Sekunden am ausgezeichneten 9. Gesamtrang. In der Klasse M40 sicherte sich der Waidhofner Marathonspezialist mit seiner Leistung den Klassensieg.


Foto:

ASKÖ01: das ASKÖ Laufteam mit Christoph Pölzgutter (2.v.l.) und Andreas Fuchsluger (3.v.l.)

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger in Purgstall am Podest
Am 1. Dezember waren die beiden ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger beim 27. Krampuslauf der UVB Purgstall am Start. Gelaufen wurden dabei verschieden Streckenlängen entlang der Erlauf durch den „Purgstaller Prater“.

Christoph Pölzgutter startete in der Klasse U14 über 1.500 Meter und sicherte sich nach 5 Minuten und 32 Sekunden den ausgezeichneten 2. Rang. Andreas Fuchsluger startete im Lauf über 8.330 Meter und behauptete sich von Beginn an im Spitzenfeld. Er finishte nach 29 Minuten und 54 Sekunden am ausgezeichneten 7. Gesamtrang und sicherte sich damit Platz 2 in der Altersklasse M40.


Foto:

ASKÖ02: Christoph Pölzgutter (li.) und Andreas Fuchsluger liefen in Purgstall auf´s Podest

Mehr lesen...
Starke Leistungen der ASKÖ-Läufer beim Waidhofner Buchenberglauf
8 ASKÖ-Läuferinnen und Läufer waren am 10. November beim 17. Buchenberglauf am Start, um die 7 Kilometer lange Strecke vom Alpenstadion hinauf zur oberen Buchebergkapelle zu bewältigen. Die schnellste Zeit lief dabei Wolfgang Dürauer, der nach 35 Minuten, 42,7 Sekunden am 6. Gesamtrang finishte. Eine besonders starke Leistung zeigte auch Christoph Pölzgutter. Der junge Waidhofner (Jahrgang 2000) erreichte mit seinem Laufpartner Andreas Fuchsluger am Gesamtrang 20 das Ziel und wurde somit bester Nachwuchsläufer. Philipp Jelinek erreichte in der Klasse U14 Rang 2 und bei den Damen siegten Daniela Dürauer und Carolina Sandhofer in ihren Klassen.

Gemeinsam mit dem Bergeinzelzeitfahren ins Grasberg zählte der Buchenberglauf zur Buchenbergtrophy und die ASKÖ-Sportler waren bei dieser Kombi besonders stark. In der Klasse Herren plazierten sich Wolfgang Dürauer und Helmut Großsteiner auf den Rängen 3 und 7. Bei den Damen siegte Daniela Dürauer vor Carolina Sandhofer und den Sieg in der Nachwuchsklasse sicherte sich Christoph Pölzgutter vor Philipp Jelinek.


Foto:

ASKÖ01: die ASKÖ-Läufer zeigten beim Bucheberglauf gute Leistungen

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief auch in Euratsfeld zur Bestzeit
Am 29. September fand in Euratsfeld der 23. Marktlauf statt. Erstmalig zählte die Veranstaltung zum Eisenstraßen-Laufcup und so waren in den einzelnen Klassen viele Läuferinnen und Läufer am Start.

Christoph Pölzgutter lief im Schüler- und Jugendlauf über 2.500 Meter durchs Ortszentrum. Er konnte die Klasse U14 in der Zeit von 9 Minuten, 4,20 Sekunden gewinnen. In der Gesamtwertung aller Klassen (bis zur U18) erreichte das ASKÖ-Lauftalent den ausgezeichneten 3.Rang.


Foto:

ChristophPölzgutter12: Christoph Pölzgutter stand in Euratsfeld einmal mehr am obersten Podest

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter gewinnt Gesamtwertung des Kinderlaufcups
Mit dem Finale in Gaflenz, wurde am 15. September der diesjährige Wickie-Kinderlaufcup abgeschlossen. Die WSG Gaflenz organisierte dabei ein Lauffest der Extraklasse und mit Ivica Vastic konnte ein echter Star für die Preisübergabe gewonnen werden.

ASKÖ Waidhofen Läufer Christoph Pölzgutter startete in der Klasse Schüler I und feierte in 4 Minuten, 24,32 Sekunden einen überlegenen Tagessieg. Mit 4 Klassensiegen in 4 Bewerben der Serie sicherte sich das junge Lauftalent souverän den Gesamtsieg in der diesjährigen Cupwertung. Als Preis erhielt er dafür die Figur des „Snorre“ aus dem Wickingerdorf überreicht.


Foto:

ChristophPölzgutter11: Christoph Pölzgutter lief in Gaflenz zu einem überlegenen Tages- und Gesamtsieg

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger mit dem Nationalteam bei der Bergmarathon-Weltmeisterschaft
Zur 20. Jubiläumsauflage des Jungfrau-Marathons in der Schweiz wurde am 8. und 9. September die Bergmarathon-Weltmeisterschaft inmitten des einzigartigen Panoramas von Eiger, Mönch und Jungfrau ausgetragen. Die Strecke führte dabei von Interlaken über 42,195 Kilometer auf die „Kleine Scheidegg“ am Fuße der Eiger Nordwand. Insgesamt waren 1.829 Höhenmeter zurückzulegen. Rund 4.000 Läuferinnen und Läufer aus 70 Nationen waren am Start und tausende Zuschauer verfolgten den Bewerb in Interlaken und entlang der Strecke in Lauterbrunnen oder Wengen.

Der ASKÖ Läufer Andreas Fuchsluger konnte in diesem Jahr mit Topleistungen bei Bergmarathons auf sich aufmerksam machen und so wurde er für die WM ins österreichische Nationalteam berufen. Zu Beginn des Marathons lief es für den Waidhofner ausgezeichnet und die Marschtabelle stimmte. Rund 2 Kilometer vor dem Ziel setzten dann starke Wadenkrämpfe ein, die von einem Sanitäter behandelt werden mußten. Nach einigen Minuten Pause konnte Andreas Fuchsluger den Lauf fortsetzen und in der Zeit von 3 Stunden, 54 Minuten und 31 Sekunden finishen. Er verbesserte damit seine Vorjahreszeit um knapp 1 Minute und 30 Sekunden. Mit Gesamtrang 134 und Rang 30 in seiner Alterklasse konnte der ASKÖ-Sportler sehr zufrieden sein.


Foto:

AndreasFuchsluger05: Andreas Fuchsluger lief beim Jungfrau-Marathon eine gute WM

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter siegte beim Ybbsitzer Marktlauf im Nachwuchsbewerb
Der Waidhofner ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter startete am 25. August beim 25-jährigen Jubiläum des Ybbsitzer Marktlaufes. Im Kinder- und Schülerlauf galt es 1.500 Meter mit Start und Ziel am Marktplatz zu bewältigen. 53 Youngsters waren in ihren Altersklassen mit dabei und gaben ihr Bestes. Christoph Pölzgutter startete in der Klasse Schüler I und lief von Beginn an in der Spitze. Nach ausgezeichneten 5 Minuten, 14,3 Sekunden überquerte er die Ziellinie als Erster und sicherte sich damit den Tages- und Klassensieg.


Foto:

ChristophPölzgutter10: Christoph Pölzgutter führte in Ybbsitz das Feld der Nachwuchsläufer an

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter 2-mal am Podest
Mehr als 100 Kinder starteten am 12. August beim 2. Reichraminger Kinderlauf. Christoph Pölzgutter war in der Klasse Schüler I über 3.000 Meter am Start und sicherte sich in 12 Minuten, 12,35 Sekunden den Tagessieg. In der Gesamtwertung des Wicki-Sparkassen-Kindercup´s führt der Waidhofner ASKÖ-Nachwuchsläufer vor dem letzten Bewerb mit 3 Siegen seine Altersklasse an.

Mit den Energie AG Powerkids Bewerben in Großraming wurde am 18. August das Powerman Wochenende in der Region Nationalpark Kalkalpen eröffnet. Nachwuchsduathleten konnten sich dabei über verschiedene Streckenlängen messen. In der Klasse Schüler B standen 2.000 Meter Laufen, 6.000 Meter Radfahren und 1.000 Meter Laufen am Programm. Christoph Pölzgutter matchte sich dabei das gesamte Rennen mit Jakob Fink, der den Zielsprint für sich entschied. Für den Waidhofner Nachwuchsathleten reichte es in 26 Minuten, 34,5 Sekunden für den ausgezeichneten 2. Rang.


Foto:

ChristophPölzgutter09: Christoph Pölzgutter zeigte mit Rang 2 bei den Powerkids eine starke Duathlonleistung

Mehr lesen...
Erfolgreiches Laufwochenende für Christoph Pölzgutter und Andreas Fuchsluger Andreas Fuchsluger ins Nationalteam für Berglaufweltmeisterschaft aufgenommen
Am 11. August wurde der Eisenstraßencuplauf mit dem 4. Aktivlauf in Lunz/See fortgesetzt. ASKÖ Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter war in der Klasse Schüler I über 920 Meter am Start und konnte bereits zum 3. Mal in Folge einen Klassensieg in Lunz feiern. Er setzte sich in 2 Minuten, 59,2 Sekunden im Bergaufsprint durch und blieb als einziger seiner Klasse unter 3 Minuten.

Teamkollege und Berglaufspezialist Andreas Fuchsluger war am gleichen Tag beim 10. Erzberglauf am Start. Die anspruchsvolle Strecke führte dabei über 12,5 Kilometer und 745 Höhenmeter die Serpentinen des Erzbergs hinauf. Rund 930 TeilnehmerInnen aus 15 Nationen waren am Start und sorgten für ein Laufspektakel der Superlative. Andreas Fuchsluger konnte von Beginn an in der Spitze mitlaufen und erreichte nach 57 Minuten und 5 Sekunden am 8. Gesamtrang das Ziel. In seiner Altersklasse bedeutete dies den ausgezeichneten 2. Platz. Mit dieser tollen Leistung machte Andreas Fuchsluger auf sich aufmerksam und wurde vom ÖLV-Berglaufreferent Helmut Schmuck ins Österreichische Nationalteam für die Berglaufweltmeisterschaft im Rahmen des Jungfraumarathons in der Schweiz aufgenommen.


Foto:

AndreasFuchsluger03: Andreas Fuchsluger(li.) lief am Erzberg ein tolles Rennen und startet bei der Berglauf-Weltmeisterschaft für´s Nationalteam

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter auch im Triathlonsport top
Am 21. und 22. Juli wurden im Wassersportzentrum Wallsee im Rahmen des 3. Mostiman Triathlon die Österreichischen Meisterschaften und NÖ Landesmeisterschaften der Klassen Schüler und Masters ausgetragen. Der Waidhofner ASKÖ-Läufer Christoph Pölzgutter war dabei Gaststarter beim Tria Team NÖ West und mußte in der Klasse Schüler B der Jahrgänge 1999 und 2000 die Distanzen 200 Meter Schwimmen, 4.000 Meter Radfahren und 2.000 Meter Laufen bewältigen.

Nachdem der junge Waidhofner im Schwimmen gegen die Triathlonspezialisten etwas Zeit verloren hatte, konnte er mit starken Rad- und Laufsplits noch einige Konkurrenten überholen. Am Ende erzielte Christoph Pölzgutter den ausgezeichneten 7. Gesamtrang. In der Wertung für die NÖ Landesmeisterschaft sicherte er sich mit seiner tollen Leistung die Bronzemedaille.


Foto:

ChristophPölzgutter08: Christoph Pölzgutter zeigte auch im Triathlon sein Potential auf

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger beim Zermatt Marathon im Spitzenfeld
42,195 Kilometer und über 1.900 Höhenmeter mußten die Läuferinnen und Läufer bewältigen, um vom 1.116 Meter hoch gelegenen St. Niklaus, über den Weltkurort Zermatt mit einem der schönsten Berg der Welt, dem Matterhorn, auf den 2.585 Meter hoch gelegenen Riffelberg am Gornergrat zu gelangen. Der 11. Zermatt Marathon am 7. Juli war wie jedes Jahr eine der Top-Laufveranstaltungen in der Schweiz.

Nach seinem Debüt 2011 war der Waidhofner Andreas Fuchsluger auch in diesem Jahr am Start und finishte nach 3 Stunden, 59 Minuten und 43,6 Sekunden als Gesamt 35igster und 820 Teilnehmern. Dies bedeutete gleichzeitig Rang 9 in der starken Altersklasse M40. Seine Laufzeit aus dem Vorjahr verbesserte der ASKÖ-Läufer dabei um 5 Minuten und 30 Sekunden.


Foto:

AndreasFuchsluger02: Andreas Fuchsluger lief in den Schweizer Bergen einen ausgezeichneten Marathon

Mehr lesen...
Andreas Fuchsluger bei Berglauf Europameisterschaft erfolgreich!
Im Rahmen des 28. Internationalen Muttersberglauf wurde am 1. Juli die 4. EVAA-WMRA-Masters-Berglauf-Europameisterschaft in Bludenz ausgetragen. Der Lauf führte dabei über 7,8 Kilometer und 840 Höhenmeter mit bis zu 24% Steigung. Der Waidhofner ASKÖ-Läufer Andreas Fuchsluger war in der Alterklasse M40 am Start und erreichte nach 48 Minuten, 17,9 Sekunden das Ziel. Er plazierte sich damit als zweitbester Österreicher am ausgezeichneten 10. Rang im international sehr stark besetzten Teilnehmerfeld. Der Lauf in Vorarlberg diente Andreas Fuchsluger als letzte Formüberprüfung für den Bergmarathon in Zermatt, der am kommenden Wochenende am Programm steht.


Foto:

AndreasFuchsluger01: Andreas Fuchsluger zählte in Bludenz zu den besten Österreichern

Mehr lesen...
Super Laufwochenende für Christoph Pölzgutter
Am 30. Juni startete das Waidhofner Lauftalent Christoph Pölzgutter beim 3. Gesäuse-Perle-Lauf im steirischen Admont. In der Nachwuchskategorie stand bei Temperaturen um die 35 Grad ein heißes Rennen über 1.660 Meter am Programm. Nach hartem Zweikampf mit Johannes Steffl konnte sich Christoph Pölzgutter auf den letzen 200 Metern klar absetzen und in der Zeit von 5 Minuten, 44,4 Sekunden einen klaren Klassensieg feiern. Besonderes Highlight der Veranstaltung war die Pokalübergabe durch den bekannten Fußballtrainer Hermann Stessl. Die Sieger bekamen zudem einen signierten Fußball des Trainers, mit dem Christoph die größte Freude hatte.

Am 1. Juli wurde in Göstling der Eisenstraßen-Laufcup fortgesetzt. Christoph Pölzgutter hatte in seiner Altersklasse 950 Meter zu bewältigen und feierte in 3 Minuten, 6 Sekunden einen klaren Start-Ziel-Sieg.


Foto:

ChristophPölzgutter07: Christoph Pölzgutter feierte am vergangenen Wochenende 2 Klassensiege

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief in Lackenhof zu 2 Siegen
Im Rahmen des 16. ESPA Ötscher Ultra Marathons wurde am 16. Juni der Bärenlauf ausgetragen. Im Kinderlauf standen dabei rund 1100 Meter und im Lauf der Erwachsenen rund 6000 Meter ständig auf und ab durchs Ötscherdorf Lackenhof am Programm.

ASKÖ Waidhofen Lauftalent Christoph Pölzgutter war in beiden Bewerben am Start und konnte nach dem Gesamt- und Klassensieg im Kinderlauf auch im Erwachsenenlauf mit einer tollen Leistung überzeugen. Begleitet vom Clubkollegen Andreas Fuchsluger, der nach seinem 8. Rang bei den Österreichischen Berglaufmeisterschaften etwas kürzer trat, finishte der junge Waidhofner am 17. Gesamtrang und gewann damit überlegen seine Altersklasse.


Foto:

ChristophPölzgutter06: Seite an Seite liefen Andreas Fuchsluger (li.) und Christoph Pölzgutter zu einer tollen Plazierung

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter feiert souveränen Klassensieg in Grein
Am 2. Juni veranstaltete der TV Grein mit Start und Ziel am Hauptschulgelände den 7. Greiner Sparkassen Jedermannslauf. In der Schülerklasse U14 der Jahrgänge 1999 und 2000 war Christoph Pölzgutter als Klassensieger der vergangenen 2 Jahre auch in diesem Jahr der erklärte Favorit. Der junge Waidhofner ASKÖ-Läufer lief auf den ca. 2 Kilometern vom Start weg seinen Konkurrenten auf und davon und siegte in der Zeit von 7 Minuten, 5,19 Sekunden.


Foto:

ChristophPölzgutter05: Sieg Nummer 3 für Christoph Pölzgutter in Grein

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief 2-mal auf´s Podest
Die NÖ Sparkassen Laufolympiade machte am 24. Mai Station im Amstettner Sportstadion. Christoph Pölzgutter besuchte mit der Sporthauptschule Waidhofen die größte Kinder- und Jugendlaufserie Niederösterreichs und startete in 2 Bewerben. Über 60 Meter sprintete der junge Waidhofner in der Zeit von 9,47 Sekunden auf den guten 8. Rang. Im 600-Meter-Bewerb zeigte er dann seine Klasse auf und siegte in der Zeit von 1 Minute, 49,87 Sekunden.

Zwei Tage später stand mit dem Sonntagberger Marktlauf der 2. Bewerb des Eisenstraßen-Laufcups am Programm. Christoph Pölzgutter startete im Jugendlauf der Klasse U14 über die Distanz von 1800 Metern und sicherte sich in der Zeit von 6 Minuten, 47,87 Sekunden Rang 2.


Foto:

ChristophPölzgutter04: Christoph Pölzgutter (Nr. 175) siegte bei der Laufolympiade im 600-Meter-Bewerb

Mehr lesen...
Christoph Pölzgutter lief beim Stadtlauf gleich zweimal auf´s Podest
Einer besonderen Herausforderung stellte sich das Waidhofner Lauftalent Christoph Pölzgutter beim diesjährigen Waidhofener Stadtlauf am 28. April. Bei Rekordhitze startete er sowohl im Schülerlauf wie auch nur wenige Minuten später im Hauptlauf.

Der ASKÖ Nachwuchsläufer, Jahrgang 2000, startete im Schülerlauf in der Klasse I und sicherte sich den Klassensieg in der Zeit von 5 Minuten, 24,7 Sekunden. In der Klasse U18 startete er kurz darauf im Hauptlauf und überzeugte auch hier. Mit einer Gesamtzeit von 26 Minuten, 55,3 Sekunden mußte sich Christoph Pölzgutter nur um knapp 9 Sekunden geschlagen geben. Rang 2 in dieser Klasse unterstreicht dennoch sein großes Talent.


Foto:

ChristophPölzgutter02: Christoph Pölzgutter lief beim Stadtlauf zweimal auf´s Podest

Mehr lesen...
ASKÖ Waidhofen – Sektion Leichtathletik ASKÖ- Läufer auch im Winter schnell
Mit dem Sparkassen 4-Städte Cross-Cup 2012 starten die NÖ Leichtathleten in Traismauer, Melk, Krems und St. Pölten ins neue Laufjahr. ASKÖ Waidhofen Nachwuchsläufer Christoph Pölzgutter, der in diesem Jahr erstmals in der Altersklasse U14 an den Start geht, konnte gleich zu Beginn mit 3 ausgezeichneten Plazierungen auf sich aufmerksam machen. Mit jeweils Rang 3 in Traismauer, Melk und Krems lief er souverän auf´s Podest.

Waidhofens Marathon-Spezialist Andreas Fuchsluger startete bereits ebenfalls in die neue Saison. Am 19. Februar ging er beim 2. Lauf zur Vienna City Marathon Winterlaufserie über die Halbmarathondistanz an den Start und sicherte sich nach 3 Runden zu je 7 Kilometern in der Prater Hauptallee den 7. Gesamtrang. In der Zeit von 1 Stunde, 17 Minuten und 29 Sekunden sicherte er sich damit den Klassensieg in seiner Alterskategorie.

Mehr lesen...